Bildungsfahrt ins Romanticum Koblenz

Tief unten im Forum in Koblenz lockt das Romanticum mit einer interaktiven Ausstellung zu Geschichte und Mythos des Rheins. Das hörte sich gut an, und so entschieden sich die Klassen 7.2 und 7.4 der IGS Horhausen, ihren Bildungsausflug am 8.6.2016 dorthin zu unternehmen.  Morgens um 8.15 ging es los, nach einer Stunde waren wir entspannt vor dem Forum, und - ganz im Sinne der Schüler - blieben noch 45 min zum Herumstreunen in Dreiergruppen. Um 10h ging es dann für 3 Euro, bewaffnet mit einer Speicherkarte, in die Katakomben zur Ausstellung. 

Zu sehen gab es Einiges, zu tun auch, und so manches konnte das Interesse der Schüler auch wecken: ein Scherenschnitt-Fotoapparat, die filmische Wiedergabe einer Rheinfahrt mit originalem Steuerrad, digitaler Burgenbau mit realer Ausführung, Singen und Aufnehmen eines Rheinliedes, in den Vitrinen altes Geschirr und historische Mode, Seemannskisten und Fernrohre. Wer wollte, konnte sich an Seemannsknoten üben und per Audiodatei vieles lernen über die Geschichte der Bootsfahrt zwischen Bingen und Bonn.

Aber nach 45 min war das Interesse der Schüler schon erlahmt, und der Pädagoge fragten sich, für wen die Ausstellung eigentlich konzipiert ist. Für Schüler in Zeiten digitaler Medien hat das Konzept jedenfalls nicht mehr genug Attraktivität. So durften die Schüler eine weitere Stunde in Dreiergruppen um das Forum herum ihre Neugier befriedigen, Bäckereien und Geschäfte aufsuchen und sich ihrer kleinen Freiheit erfreuen. Um 12h ging es zurück, alle waren pünktlich und gut gelaunt um 13h wieder an der IGS. Nächstes Mal gehen wir wieder wandern.