Ausbrecher gesucht: Lehrer nach Südamerika geflohen

An Fettdonnerstag gelten auch für die Unterstufe der IGS andere Regeln. Traditionell feiern die Schüler im Mehrzweckraum eine große Karnevalsfeier mit Musik, Tanz und kleinen und größeren Sketchen. Nahezu jede Klasse bereitete auch dieses Jahr einen Auftritt vor, und so kam ein fast zweistündiges unterhaltsames Programm zustande.

Verschiedene Klassen tanzten zum populären Hit „ Ich und mein Holz“, zu „Runaway“ oder „Dark Horse“, Witze wurden gerissen, Lehrer parodiert, und zwischendurch kam das Kinderprinzenpaar aus Neustadt/Wied und verteilte zur Freude aller Süßigkeiten en masse.

Kurzweilig blieb es mit drei Songs von der Schulband der IGS, und Frau Dr. Francke besiegte Herrn Lehmann im Schülerquiz. Die Zeit verflog, Ballons platzten, und es wurde gerätselt, wer sich denn unter dem DarthVader-Kostüm versteckt hielt. Auch hier verraten wir es nicht!

     

All die wunderbaren Kostüme der Schüler dürfen wir leider aus Datenschutzgründen nicht zeigen. Die Polizei war ja schon am Veranstaltungstag persönlich anwesend, um für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Hat aber nicht geklappt. Und genau deswegen hat es auch dieses Jahr wieder großen Spaß gemacht.

Herr Lehmann und Herr Zeichner übrigens wurden inzwischen in einer spektakulären Aktion von Frau Jünemann aus dem Gefängnis befreit und sind nach Venezuela geflohen.

Drahtzieher der Aktion soll der geheimnisvolle Mann im Dogenkostüm gewesen sein, dessen Identität wir trotz intensiver Nachforschungen bisher nicht feststellen konnten. Er wurde nach der Veranstaltung nicht mehr gesehen. Sachdienstliche Hinweise nächstes Jahr Karneval bitte an die Polizeidienststelle in Straßenhaus.

 

 

 

Wir sammeln!

Die IGS startet den Aufbau eines Schallarchivs!! Spenden Sie Ihre alten Platten …

Mehr...

 

Artikel zu aktuellen Themen rund um die IGS: