Bericht vom Tag der Berufs- und Studienorientierung an der IGS Horhausen am 16. März 2016

Wie an vielen anderen Schulen fand auch an unserer IGS in diesem Jahr erstmalig der Tag der Berufs- und Studienorientierung statt.  Zum ersten Veranstaltungsteil lud die IGS Horhausen Vertreter von Unternehmen sowie behördlichen und sozialen Einrichtungen aus der Region ein. Nicht weniger als acht Betriebe und Institutionen folgten dem Ruf und stellten ab 8:00 Uhr den Schülern aus der Jahrgangsstufe 8 ihren Arbeitgeber und die wesentlichen Umrisse zahlreicher Ausbildungsberufe vor.

Nach der Begrüßung der Gäste durch den Schulleiter Norbert Schmalen und den Berufswahlkoordinator Dr. Dirk Multrus verlagerte sich das Geschehen in die Präsentationsräume. Hier erwarteten die Schüler die Teams des DRK Krankenhauses Altenkirchen-Hachenburg, der Jankowski GmbH, der Kreisverwaltung Altenkirchen, der Lebenshilfe Flammersfeld, der MetsäTissue GmbH, der Polizei Straßenhaus, der TREIF Maschinenbau GmbH und der Westerwald Bank eG. 

Abends ging es dann in die zweite Runde. Geladen waren diesmal die Eltern der Jahrgangsstufen 8 und 11 sowie Oberstufenschüler. Hans-Joachim Schubert von der Agentur für Arbeit Neuwied eröffnete das Vortragsprogramm, indem er die vielfältigen Möglichkeiten durchspielte, die sich Schülern mit unterschiedlichen Abgangszeugnissen bei der Berufs- und Studienwahl bieten. Silke Baudendistel von der IHK Koblenz griff in ihrem Beitrag diesen Aspekt auf und berücksichtigte dabei auch die Bedürfnisse und Interessen der Betriebe bei der Auswahl von Nachwuchskräften. Als Schulpaten der IGS Horhausen setzten ChistianPaganetti (TREIF Maschinenbau GmbH) und Marcel Keilhauer (Westerwald Bank eG) hier nochmals konkret an und stellten die beruflichen Möglichkeiten im Rahmen des dualen Studiums ausführlich dar.

 

 

 

Wir sammeln!

Die IGS startet den Aufbau eines Schallarchivs!! Spenden Sie Ihre alten Platten …

Mehr...

 

Artikel zu aktuellen Themen rund um die IGS: