Unser Projekt Streitschlichter

„Wo es kein Gespräch mehr gibt, beginnt Gewalt.“ (Sokrates)

 

Um größere Konflikte und Gewalt an unserer Schule zu vermeiden, haben es sich die Streitschlichter an der IGS Horhausen (das sind wir) zur Aufgabe gemacht, Streitereien schon frühzeitig zu klären. Die Streitschlichter-AG hat bereits eine lange Tradition an unserer Schule. 2009 wurde die AG erstmals angeboten und wird seitdem vor allem von unseren Schülern des fünften und sechsten Schuljahres, aber auch von Eltern und Lehrern geschätzt.

Seit 2014 leiten Frau Kaul (unsere Schulsozialarbeiterin) und Frau Schenk (unsere Lehrerin) die Streitschlichter-AG. Momentan bilden wir – engagierte Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe – für ein Jahr ein eingespieltes Team. Nächstes Jahr erhalten dann wieder andere Schüler die Chance, Streitschlichter zu werden.

Ziel der Streitschlichtung ist es, jüngeren Schülern bei Konflikten zur Seite zu stehen und mit ihnen gemeinsam Möglichkeiten zur Konfliktlösung zu erarbeiten. Dazu bringen wir, die Streitschlichter, Fähigkeiten wie Zuverlässigkeit und Einfühlungsvermögen mit und lernen in einer zweitägigen Ausbildung außerhalb der Schule die Phasen der Streitschlichtung kennen und anwenden. Wir erlernen in der begleitenden AG Methoden der Gesprächsführung und erproben diese im Rollenspiel selbst (Simulation von Schlichtungsgesprächen). Schließlich stehen wir jüngeren Schülern in den Pausen im neu errichteten Streitschlichter-Raum, auf den wir besonders stolz sind, mit Rat und Tat zur Seite. Damit leisten wir unseren Beitrag zur Gewaltprävention an der Schule und unterstützen jüngere Mitschüler darin, für ihre Konflikte Verantwortung zu übernehmen und diese selbst zu lösen.

Wir freuen uns, wenn wir euch helfen können!